teaser
Dienstag, 28 Juni 2016 19:11

Das richtige Heizen leicht gemacht

Sollten Sie an einer energieeffizienten Beheizung Ihres Zuhauses interessiert sein so sollten Sie alltägliche Tipps beachten. So ist beispielsweise eine Dämmung der Fenster schon ein Faktor, der zum Heizen beiträgt, da die Wärme dann leichter nach draußen entweichen kann. Sollten Sie ihre Fenster abdichten, dürfen sie aber keinesfalls vergessen ihr Zimmer regelmäßig zu lüften. Auf der Website www.schwank.de finden Sie zum Beispiel Heizungen, die sehr viel Energie sparen. Ebenfalls kann man mit einer Anschaffung von Sparduschköpfen eine Menge Wasser sparen und der Umwelt mit einem geringeren CO²-Ausstoß helfen. Wird das aber mit der Sparmaßnahme hochgerechnet, so kann man im Jahr bis zu 400,- Euro sparen.

Montag, 13 Juni 2016 15:54

Gut gedämmt - von innen

Energetisch sanieren, ohne die Fassade des Hauses zu verändern

Die klassische Klinkerfassade soll aus optischen Gründen nicht angetastet werden. Der Denkmalschutz untersagt Veränderungen an der Außenhülle des historischen Gebäudes - oder der Eigentümer möchte einfach den ursprünglichen Charakter des Eigenheims erhalten: Verschiedenste Aspekte können einer energetischen Sanierung auf konventionelle Art im Wege stehen. Das bedeutet aber nicht, dass Eigentümer und Bewohner dauerhaft mit unnötig hohen Energiekosten und einem unbehaglichen Raumklima leben müssen. "Die Innendämmung ist in vielen Fällen die passende Alternative. Sie ermöglicht Energieeinsparungen und erhält zugleich das Gesicht der Immobilie", erklärt Martin Schmidt vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Zu den größten ungenutzten Flächen in einer Stadt dürften Hausdächer gehören. Immer mehr davon werden mittlerweile zum Gründach umfunktioniert - und fast keine Maßnahme hat so viele positive Auswirkungen auf Gebäude, Mensch und Umwelt. So stellt eine Dachbegrünung beispielsweise einen zusätzlichen Schallschutz dar, verhindert die direkte Sonneneinstrahlung aufs Dach und isoliert gegen Kälte. Das Umkehrdach hält im Vergleich zum normalen Flachdach deutlich länger - man spart auf diese Weise erhebliche Kosten für Instandhaltung und Reparatur. "Ein Gründach macht sich somit schnell bezahlt", erklärt Oliver Schönfeld von RGZ24.de.

Samstag, 11 Juni 2016 04:53

Repaircafes

Bei Repair Cafés handelt es sich um eine Zusammenkunft von ehrenamtlichen Helfern, bei der die Teilnehmer gemeinsam oder alleine mit anderen Teilnehmern zusammen ihre eigenen kaputten Gegenstände reparieren. An den jeweiligen Orten der Zusammenkunft sind das zur Reparatur benötigte Material sowie die dafür erforderlichen Werkzeuge vor Ort vorhanden. Dazu gehören beispielsweise das Reparaturmaterial für Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeuge, Kleidung und Vieles mehr. 

Samstag, 28 Mai 2016 16:56

Ein Haus für den Igel

Igel sind Fleischfresser und keine Vegetarier. Sie fressen Würmer, Insekten, Schnecken, Raupen, Spinnen oder andere kleine Tiere. Auch bereits tote Tiere in der Verwesung werden gefressen. Damit halten Igel den Bestand an lästigen Tieren und Parasiten klein. Besonders Ihre Pflanzen und Bäume profitieren von Igeln im Garten. Schädlinge werden sogar aus Baumrinden, Blüten, Moos und Gräsern gefressen. Der Igel bleibt oft mehrere Jahre an einem Ort und bekommt dort im Frühling Nachwuchs. Damit ist ein natürlicher Pflanzenschutz auch für einen längeren Zeitraum gewährleistet. 

Montag, 23 Mai 2016 08:37

Blaubeeren aus dem eigenen Garten

Sogenannte BrazelBerries sind nun auch hierzulande erhältlich

Für Dave Brazelton war es Liebe auf den ersten Blick, als er im Alter von 14 Jahren in den Sommerferien bei einem Vetter an der Ostküste der USA auf einer Heidelbeeren-Farm arbeitete. Heute ist er der weltweit erfolgreichste Beeren-Züchter - und viele seiner Sorten sind auch hierzulande im Lebensmittelhandel erhältlich.