teaser
Mittwoch, 16 August 2017 14:27

Schnupfen und Co. natürlich vorbeugen

Die besten Tipps zur Abwehrstärkung und Schleimhautpflege

Wenn rundherum alles niest und schnieft, ist es wichtig, sich selbst zu schützen, um die Erkältungssaison möglichst ohne schwere Infekte zu überstehen. Viele einfache und natürliche Methoden sind dabei oft sehr effektiv.

Sonntag, 13 August 2017 16:42

Unser ökologischer Fußabdruck

Die Basis unserer Existenz sind natürliche Ressourcen. Diese Ressourcen wie Wasser, Böden und Rohstoffe werden für jedes zu produzierende Produkt benötigt. Jedoch sind manche dieser Ressourcen wie z.B. Erdöl oder Metalle nicht erneuerbar und dadurch begrenzt. Sie sind längst über Jahrzehnte hinweg übernutzt. Um wirklich etwas an der dramatischen Situation und damit der Ausbeutung der Erde zu verändern, muss jeder einzelne von uns sein bisheriges Verhalten optimieren.

Donnerstag, 10 August 2017 11:04

Reisen mit gutem Gefühl

Emissionen freiwillig kompensieren und Klimaschutzprojekte weltweit unterstützen

Reisen, fremde Sprachen hören, exotische Gerichte kosten, neue Länder und Kulturen kennenlernen: Das bedeutet für viele ein Stück Lebensqualität, auf das sie nicht verzichten möchten. Aus gutem Grund gilt der Urlaub als die schönste Zeit des Jahres. Klar dürfte heutzutage aber jedem sein, dass Reisen auch eine Umweltbelastung darstellt - vor allem bei Fernflügen entstehen schnell Kohlendioxid-Emissionen in beträchtlicher Höhe. Die gemeinnützige Organisation myclimate hat deshalb errechnet, wie weit eine vierköpfige Familie aus Frankfurt mit einer virtuellen Emission von einer Tonne CO2 käme.

Für das Jahr 2015 wurde in der Europäischen Union im Vergleich zu den vergangenen Jahren ein Anstieg an Siedlungsabfällen verzeichnet. Demnach beläuft sich das kommunale Abfallaufkommen auf 242,7 Millionen Tonnen. Eine einzige Person aus den 28 EU-Mitgliedstaaten verursacht somit durchschnittlich 477 Kilogramm Müll. Im Jahr 2014 lag dieser Wert noch bei 474 Kilogramm pro Einwohner. Die zahlen sollten eine Warnung für uns alle sein, denn: Der Verbraucher kann viel tun in Sachen Abfallvermeidung. Das fängt schon beim Einkaufen an. Auch mit Themen wie Recycling und Upcycling kann sich jeder einzelne beschäftigen und seinen Teil zum Umweltschutz beitragen.

Laut einer Studie der GfK reduzieren mehr als ein Drittel der deutschen Haushalte ganz bewusst ihren Fleischverzehr. Der Vegetarierbund Deutschland (VEBU) geht aktuell von 8 Millionen Vegetariern und 1,3 Millionen Veganern hierzulande aus. Vor allem unter den jüngeren Verbrauchern steigt der GfK zufolge der Anteil derer, die den Fleischkonsum aus ethisch-moralischen Gründen ablehnen. Die Meinungsforscher erwarten deshalb, dass der Anteil der Vegetarier in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird, denn die jungen Leute würden ihre Überzeugungen nicht einfach über Bord werfen, wenn sie älter werden. 

Sonntag, 23 Juli 2017 08:25

Hohe Stromkosten trotz A+++ ?

Der Grund für teure Energierechnungen könnte im Heizungskeller sitzen


Sie haben bereits einen Kühlschrank mit dem Energieeffizienzlabel A+++, einen stronsparenden Staubsauger und trotzdem ist die Stromrechnung in ihrem Haushalt zu hoch? Dann könnte die Ursache im Heizungskeller liegen. Denn hier tun in vielen Häusern immer noch alte, ineffiziente Trinkwasser-Zirkulationspumpen ihren Dienst.