Energie sparen

Sonntag, 23 Juli 2017 08:25

Hohe Stromkosten trotz A+++ ?

Der Grund für teure Energierechnungen könnte im Heizungskeller sitzen


Sie haben bereits einen Kühlschrank mit dem Energieeffizienzlabel A+++, einen stronsparenden Staubsauger und trotzdem ist die Stromrechnung in ihrem Haushalt zu hoch? Dann könnte die Ursache im Heizungskeller liegen. Denn hier tun in vielen Häusern immer noch alte, ineffiziente Trinkwasser-Zirkulationspumpen ihren Dienst.

Vermeidung von Spritzwasser auf dem Fußboden des Bades

Jede Duschkabine sollte einen optimalen Spritzwasserschutz bieten. Insbesondere ist dieser bei geschlossener Duschtür gefragt. Hier kommen Magnetdichtungen bzw. Magnetprofile ins Spiel. Sie befinden sich senkrecht angebracht an zwei Duschtüren oder an der Duschtür und einem Festelement. Ein integrierter Magnet sorgt für ein optimales Schließverhalten der Duschtür beim Duschen. Die Magneten ziehen sich an und verschließen die Tür fest.

Warum Energie von außen beziehen, wenn man Teile seines Wärme- und Strombedarfs auch über erneuerbare Energien decken kann? Diese Frage stellen sich Bauherren und Hausbesitzer. Die gängigsten Techniken, um mehr Energieautonomie zu gewinnen, sind Wärmepumpen und Solarthermie-Anlagen für warmes Wasser und Heizungswärme sowie die Photovoltaik für die Stromerzeugung. Diese Techniken lassen sich fast in jedem Haus einsetzen. Allerdings kommt es darauf an, die Anlagen richtig und bedarfsgerecht zu planen und fachgerecht zu installieren.


Dienstag, 04 Oktober 2016 06:42

Heute schon ökologisch Pkw fahren

Selbstverständlich handelt es sich bei einem Auto um ein Luxusgut, welches man sich nur anschaffen sollte, wenn man es auch wirklich braucht, um beispielsweise zur Arbeit fahren zu können. Sinnvolle Alternativen können Car-Sharing, die Bahn oder auch das Fahrradfahren sein. Was aber tun, wenn man nicht auf das Auto verzichten kann? Es gibt ein paar Möglichkeiten, um zum einen Sprit zu sparen und so seinen eigenen Geldbeutel zu entlasten und zum anderen auch ökologisch zu fahren, um die Umwelt zu schonen.

Donnerstag, 22 September 2016 11:18

Strom sparen in der Küche leicht gemacht

Die Küche ist oftmals das Herzstück einer Wohnung, denn hier kommen Familie und Freunde zum Essen und Reden zusammen. Hier können Hobbyköche nach Herzenslust kochen und so den Gaumen der Gäste verwöhnen. Allerdings wird in der Küche auch viel Strom verschwendet, sodass die Energiebilanz in diesem Raum meistens leider eher suboptimal ist. Das lässt sich ganz einfach ändern. Statten Sie Ihre Geräte mit isolierten Kabeln und hochwertigen Kabelverschraubungen von RST aus, um keine Energie zu verlieren. Moderne Herde, Kühlschränke und Backöfen sind viel energieeffizienter als ihre älteren Vorgänger, sodass sich eine Investition in ein neues Gerät mittelfristig auf jeden Fall lohnt, um Kosten zu sparen. Besonders attraktiv sind dabei Induktionsherde, die im Vergleich zu herkömmlichen Herden sehr viel weniger Energie verbrauchen. Außerdem sollte man sich Gedanken über die richtige Anordnung der Geräte in einer Küche machen, denn wenn beispielsweise ein Herd direkt neben einem Kühlschrank steht, so muss Letzterer die zusätzliche Wärmezufuhr mit hohem Energieaufwand kompensieren.

In Deutschland sind Schätzungen zufolge ungefähr 75 Prozent aller Heizungen mit veralteter Technik ausgestattet. In den meisten Fällen sind auch die einzelnen Anlagenteile nicht aufeinander abgestimmt. Das treibt den Energieverbrauch unnötig in die Höhe. Die Effizienz einer Heizungsanlage kann jedoch mit relativ überschaubaren Investitionen erheblich verbessert werden - seit dem 1. August 2016 wird die Optimierung der Heizung nun auch staatlich gefördert.

Seite 1 von 5