Unser ökologischer Fußabdruck

2017-08-13 20:47:42

Die Basis unserer Existenz sind natürliche Ressourcen. Diese Ressourcen wie Wasser, Böden und Rohstoffe werden für jedes zu produzierende Produkt benötigt. Jedoch sind manche dieser Ressourcen wie z.B. Erdöl oder Metalle nicht erneuerbar und dadurch begrenzt. Sie sind längst über Jahrzehnte hinweg übernutzt. Um wirklich etwas an der dramatischen Situation und damit der Ausbeutung der Erde zu verändern, muss jeder einzelne von uns sein bisheriges Verhalten optimieren.

Um unseren ökologische Fußabdruck auf den richtigen Pfad zu bringen, sind ganz alltägliche Handlungsweisen entscheidend. Zu diesen zählt unter Anderem die Reduzierung unseres Konsums, weniger Fernreisen, vermehrt auf öffentliche Verkehrsmittel anstelle des eigenen Autos zurückzugreifen oder aber Wert auf effiziente und nachhaltige Verpackung zu legen. Letztere kann man mittlerweile schon bei vielen Anbietern online kaufen. Hierbei wird darauf geachtet, dass die Umwelt geschont wird und die Nachhaltigkeit an erster Stelle steht. Dadurch wird Abfall verringert und Energie gespart.

Effizient und nachhaltig verpacken mit Produkten von Enviropack

Einer der oben bereits erwähnten Online-Anbieter von nachhaltigen Verpackungsmaterialien ist Enviropack. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als einen nicht auf Gewinnmaximierung fixierten Partner, bei dem oberste Priorität der Aspekt der Nachhaltigkeit hat. Neben diesem spielt auch der Aspekt der Effizienz eine außerordentliche Rolle. Enviropack verwendet ausschließlich recyclingfähige Materialien, reduziert und vermeidet weitestgehend die Produktion von Abfall und setzt beim Versand und den logistischen Abwicklungen auf einen reduzierten CO2-Ausstoß. Des Weiteren ist Enviropack ein großer Partner des Umweltschutzes und bezieht diesen bei jeglichen Produkt-Neuentwicklungen mit ein.
In Puncto Effizienz bei Verpackungsprozessen, bietet Enviropack seinen Kunden eine Menge an Zusatzleistungen, um durch optimierten Verpackungsmitteleinsatz und –abläufe Zeit und Geld einzusparen.

Auch im Alltag ökologisch leben

Wie bereits angeschnitten, muss jeder Einzelne Erdenbewohner sein Handeln optimieren, um etwas an der Ausbeutung der Erde zu ändern. Diese Optimierung des eigenen ökologischen Fußabdrucks sollte weitestgehend in den Alltag eingebunden werden, um es zur Normalität werden zu lassen. Ein erster Anfang wäre, all das, wofür man nicht länger eine Verwendung hat, nicht wegzuschmeißen sondern zu tauschen oder zu verschenken. Vor Allem alte bzw. Kleidung, die man selber nicht mehr trägt, eignet sich hierfür ganz besonders. Onlineportale wie z.B. Kleiderkreisel bieten die Möglichkeit sich online einen virtuellen Kleiderschrank anzulegen und dadurch seine Kleidungsstücke zum Verkauf oder Tausch anzubieten. Dadurch wird man oftmals bemerken, wie viele Klamotten man eigentlich zuhause hat und wie wenig man davon nur anzieht bzw. auch nur wirklich braucht. Dies führt auch schon zum nächsten Stichpunkt des Minimalismus und Konsums. Hierbei geht es darum, möglichst wenig zu konsumieren und mit dem auszukommen, was einem zur Verfügung steht. Sei es in Bezug auf Kleidung, Essen, Kosmetik oder auch Elektrogeräte.