Wasseranalyse selber durchführen lassen

September 13, 2015

Warum man eine eigene Wasseranalyse durchführen lassen sollte

Das deutsche Trinkwasser ist bekannt für seine durchgängig gute Qualität. Dafür sorgen die regionalen Wasserversorger, die regelmäßig eigene und sehr strenge Kontrollen durchführen. Jedoch kann die Trinkwasserqualität seitens des Versorgers nur bis zum Hausanschluss gewährleistet werden.

Entscheidend ist, was in den Leitungen mit dem Wasser geschieht
Auf das, was danach mit dem Wasser geschieht, hat er keinen Einfluss mehr. Die Wasserqualität, die im Haus aus dem Hahn kommt, ist abhängig vom Material, dem Alter sowie dem Wartungszustand der Leitungen. Diese Faktoren bestimmen die Qualität des Trinkwassers erheblich. Selbst, wenn der Reinheitsgrad des Wassers bis zum Hausanschluss ursprünglich einwandfrei war, kann der sich durch den Kontakt mit den Leitungen grundlegend verändern, im schlimmsten Falle sogar verschlechtern. Daher ist die Bewertung des Wasserwerkes in kaum einem Falle aussagekräftig. Klarheit bringt erst eine Analyse des Wassers, das direkt aus den Leitungen entnommen wird. Dieses kann zur professionellen Untersuchung an ein Labor geschickt werden.

Was wird bei einer professionellen Wasseranalyse untersucht

Das Labor untersucht die Probe auf den Gehalt an Legionellen, Fäkalkeimen, sowie an Bakterien. Gerade in sehr alten Wasserleitungen können sich diese schnell bilden. Einen vergleichbaren bakteriellen Nachweis leisten Schnelltests für die eigene Anwendung, wie sie beispielsweise für Aquarianer angeboten werden, nicht. Fäkalkeime oder Legionellen lassen sich mit diesen nicht nachweisen.

Eine weitere Rolle spielen auch Belastungen durch Schwermetalle wie Kupfer, Nickel, Cadmium oder Blei. Gerade bei den in der Vergangenheit oft verbauten Bleirohren ist diese Gefahr einer Anreicherung mit diesen Stoffen sehr groß. Schwermetalle im Trinkwasser verursachen immense Gesundheitsschäden.

Welche Arten der Analyse werden angeboten

In der Regel ist es so, dass ein Probenahme-Set bestell, mit Wasser befüllt und dann ans Labor geschickt wird. Nach wenigen Tagen erhält man dann das Ergebnis. Analysen werden in verschiedenen Preislagen und Ausführungen angeboten. Sowohl Basisausführungen wie auch spezielle Versionen, wie beispielsweise Untersuchungen auf den Gehalt an Blei oder Pestiziden. Auch Arztpraxen nutzen sehr oft die angebotenen Dienste, die nur von speziellen Labors durchgeführt werden.

Foto: günther gumhold  / pixelio.de

Weitere Artikel: